Drei Tage detoxen mit Säften von Uzuma

Wie wäre es, alle Mahlzeiten durch Säfte zu ersetzen? Nur drei Tage lang Obst und Gemüse zu trinken? Fühlst du dich wirklich besser von einer Saftentgiftung? Ich habe den Sapdetox von Uzuma drei Tage lang ausprobiert, um eine Antwort auf diese Fragen zu bekommen. Der Effekt war überraschend und ich habe auch noch einige Tipps für Leute, die dieses Sapdetox auch ausprobieren möchten.

Während der Saftentgiftung erhält man täglich mehr als ein Kilo Obst und Gemüse. Schon etwas einfacher als diesen ganzen Berg Vitaminen essen, oder?

Ein klarer Kopf und gesundes Gefühl

In guter Stimmung begann ich den ersten Tag mit zwei Gläsern Wasser und einem grünen Saft. Ein anderer Saft folgte alle zwei Stunden. Die Entgiftung von Uzuma besteht aus sieben Säften pro Tag, von denen fünf verschiedene Geschmacksrichtungen sind. Die roten Säfte sind etwas süßer und frischer, die Grünen schmecken ein bisschen gesünder. Mein Favorit ist ‚Aura‘, ein grüner Saft mit Spinat, Passionsfrucht und Limette. Zwischendurch wollte ich manchmal naschen (pure Angewohnheit, fürchte ich), aber ich weiß, wie ich weitermachen kann. Mein Tipp für alle, die auch mal eine Entgiftung versuchen wollen: Mach daraus ein Paar erholsame Tage. Du bekommst weniger Kalorien als normal, also kann ein bisschen mehr Entspannung nicht schaden.

Ich merke sofort nach dem ersten Tag, wie klar und konzentriert ich mich fühle. Kein nerviger Energieschub nach dem Mittagessen, kaum ‚Geräusche‘ in meinem Bauch und eine starke Konzentration. Sehr nett! Uzuma empfehlt, zusätzlich zur Entgiftung mindestens zwei Liter Wasser oder Tee zu trinken. Es wird dir also nicht überraschen, dass man oft auf die Toilette gehen muss. Aber hey, nach drei Tagen fühlte ich mich wieder ganz rein. Zusätzlicher positiver Effekt: Ich wollte dieses gesunde Gefühl nicht sofort ruinieren, daher bin ich extra motiviert, weiterhin gesund zu essen.

Sap detox Uzuma

DIE cold pressed juices VON UZUMA

Uzuma ist eine kleine Firma in der niederländischen Provinz Brabant. Ihre Mission ist es, essentielle Nährstoffe auf einfache Weise zu liefern, damit der Körper fit bleibt. Deshalb machen sie sieben verschiedene Säfte, die völlig roh und gesund sind. Die Säfte werden im Hochdruckverarbeitungsprozess (HPP) kalt gepresst, so dass möglichst viele Vitamine und Mineralien erhalten bleiben. Außerdem werden den Säften kein Geruch-, Farb- und Geschmacksstoffe hinzugefügt. Natur pur!

UZUMA UND NACHHALTIGKEIT

Aufgrund des hohen Druckes des HPP-Prozesses ist es leider nicht möglich, die Säfte in Glasflaschen zu verpacken. Aus diesem Grund hat sich Uzuma entschieden, Flaschen aus recyceltem PET zu verwenden. Diese Flaschen sind auch BPA-frei. Wenn du dann den Abfall richtig trennst, können die Flaschen in Zukunft zu neuen Flaschen werden. Das Paket wurde in einem Karton mit Polystyrolschaum und einem Kühlelement geliefert. Sehr nett, weil die Säfte noch kalt waren. Joyce von Uzuma schickte mir mehrere Möglichkeiten, das Verpackungsmaterial wiederzuverwenden: Zum Beispiel als Kühlbox, Umzugskiste oder Bastelmaterial. Man könnte das Kühlelement natürlich auch wieder verwenden. Ich bin froh, dass Uzuma so gut darüber nachgedacht hat und ich hoffe, dass sie so innovativ bleiben, um den Prozess in der Zukunft zu optimieren!

– Ich wurde von Uzuma eingeladen, eine ihrer Saftkuren auszuprobieren. Ich erhielt eine Saftkur der Wahl, testete diese drei Tage und schrieb eine ehrliche Rezension. –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.