Piran: An der Küste von Slowenien

Slowenien hat ein ungefähr 50 Kilometer Küste mit drei Hafenstädte, wovon Piran eine ist. Die mediterranse Einflüsse sind deutlich sichtbar und das macht diese kleine Stadt ein beliebter Urlaubsort. Im Sommer dann, weil es im Winter so gut wie leer ist. Unverständlich da die milde Wintersonne die Küste von Slowenien extra schön macht. In Piran kann man außerdem Stadt und Natur gut kombinieren. Wir schlenderten zuerst durch das alte Zentrum und wanderte danach der wunderschönen Küste entlang.

Piran Slovenië kust

Alte Innenstadt von Piran

Im Zentrum von Piran ist gut sichtbar, dass Italien noch keine dreißig Kilometer weg ist. Enge Gassen, bunte Häuschen, Balkons mit Pflanzen. Mir gedacht es an Neapel und Procida. Piran ist so eine Stadt, wo man ohne Plan sehr gut einen halben Tag schlendern kann. Aber das Tartinjev trg (einen Platz), die Sinter Petruskurche und den Hafen muss man gesehen haben. Kletter unbedingt auch auf die Alte Stadtmauer, von denen man eine wunderbare Aussicht auf Piran und die slowenische Küste hat.

Piran Slovenië kust

Der Hafen von Piran

Hafenstädte sind immer lebendig: Schiffe die anlegen, Angler die nach einander rufen und so viele bunte Netze und Boote. Der Hafen von Piran ist nicht groß, aber unbedingt ein Besuch wert. Es ist ein Chaos von alte, restaurierte und geschmuckte Boote in allen Regenbogenfarben. Manchmal sieht man einen Fischer laufen und ist es wie die Zeit stehen geblieben ist, manchmal liegt ein futuristischer Schiff an.

Piran Slovenië kust

Der slowenischen Küste entlang spazieren

 Wenn man der Küstenlinie in die Richtung von Italien folgt, geratet man von selbst in der Natur. Einmal aus der kleinen Stadt, ist man von Klippen, Felsen und dem Meer umgeben. Wir wanderten dem Meer entlang nach dem Naturreservat Strunjan und wieder zurück auf dem höher situierten Pfad. Am Strand entlang laufen ist wunderschön, weil man auf die Felsen hinauf sieht und das Wasser so nah ist, aber es ist auch ziemlich anstrengend auf den Steinen zu wandern. Deshalb ist es angenehm auf dem Rückweg auf einem normalen Weg zu laufen, von dem man eine schöne Aussicht über die ganze Küstelinie hat.

Piran Slovenië kust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.