Baden auf Madeira: die schönsten Strände und Natural Pools

Auf Madeira gibt es wunderschöne Plätze zum Baden. Von natürlichen Pools in der Mitte der Berge bis hin zu dunklen Kieselstränden. Nein, hie gibt es keine perlweißen Sandstrände, aber für die echten Badeliebhaber gibt es viele Plätze für ein erfrischendes Bad. Vor allem wenn du etwas Besonderes magst!

Madeira zwemmen
Baden auf Madeira: nicht nur am Strand, sondern auch in den sogenannten Natural Pools

Die schönsten Strände von Madeira

Da Madeira eine vulkanische Insel ist, wirst du keine natürlichen Strände mit goldenem Sand sehen. Höchstens ein Kieselstrand oder Strand mit grobem schwarzen Sand. Aber hey, auf Madeira kann man immer noch einige schöne Badeorte mit schönen Stränden besuchen.

Strand bei Ponta de São Lourenço

Bei unserer Wanderung über die Ponta de São Lourenço fanden wir einige der schönsten und ruhigsten Plätze zum Baden auf Madeira. Der erste Kieselstrand ist erreichbar, wenn man nach etwa einem Kilometer eine Kurve macht und wirklich auf die Halbinsel kommt. Mit einer Treppe hinunter erreichst du die Küste. Hier ist es eigentlich den ganzen Tag über recht ruhig, da man den Wanderweg verlassen muss. Gegen Ende der Wanderung, an der Spitze der Halbinsel, befindet sich auch eine idyllische Bucht. Weil dieser Ort mehr in Sichtweite ist, gibt es hier auch ein paar Menschen mehr.

Schau dir hier die Wanderkarte von Ponta de São Lourenço an, worauf auf die Strände markiert sind.

Der Kieselstrand von Santa Cruz

Wenn du spät auf Madeira ankommst oder früh abreist, ist es schön, die Nacht in der Nähe des Flughafens zu verbringen. Das klingt sehr unromantisch, aber in Santa Cruz ist das überhaupt nicht schlimm. Santa Cruz hat einen breiten Strand. Da Kieselsteine nicht sehr bequem sind, hat die Gemeinde hölzerne Geh- und Liegebretter angelegt, von denen einige auch von schönen Palmenschirmen beschattet werden. Da die Wellen hier ziemlich hoch sein können, ist der einfachste Weg, ins Wasser zu gelangen, über eine Fußgängerbrücke mit einer Treppe ins Meer.

Strand Madeira
Der Strand von Santa Cruz liegt in der Nähe des Flughafens

Das Strand von Machico: Sandstrand

Es war die Ostküste bei Machico, an der die Entdecker 1419 erstmals auf Madeira landeten. Sie müssen einen ganz anderen Strand gefunden haben als das, was es heutzutage gibt. Im Jahr 2008 wurde hier ein Strand mit marokkanischem Sand gebaut. An heißen Tagen ist es hier schön belebt und manchmal kann man auf dem Boulevard etwas essen. Außerdem ist das Meer hier auch mit dem Rollstuhl zugänglich.

Zandstrand Madeira
Einer der schönsten Strände Madeiras: Machico

Porto Santo: die ‚goldene Insel‘

Die Insel Madeira selbst hat keine natürlichen Sandstrände. Das hat aber die benachbarte Insel Porto Santo, die ebenfalls zu Madeira gehört, reichlich zu bieten. Wenn du ein Liebhaber vom Strand bist, lohnt sichalso eine Bootsfahrt auf die ‚Goldene Insel‘.

Natural Pools auf Madeira

Neben den Stränden hat Madeira etwas sehr Schönes: piscinais naturais. Sie werden durch vulkanisches Gestein gebildet und durch die Wellen immer wieder mit frischem Meerwasser gefüllt. Wer braucht denn einen Infinity-Pool, wenn man in einem Natural Pool auf Madeira schwimmen kann?

Piscinas naturais von Seixal

Am meisten beeindruckt haben mich die Natural Pools in Seixal. Du kannst sie erreichen, wenn du bei Bar Santiago einen langen Weg zur Küste hinuntergehst. Wow, hier hat man wirklich das Gefühl, im Meer zu schwimmen. Nur wenige kleine Mauern wurden gebaut, um das Meerwasser im Pool zu halten, und ein paar Stufen wurden gebaut, um dir den Einstieg ins Wasser zu erleichtern, was das Ganze viel natürlicher erscheinen lässt. So ein wunderbares Gefühl, im Meer zu schwimmen und die Wellen über den Rand spritzen zu sehen! Wenn du vor 11 Uhr hier bist, hast du die Chance, den ganzen Pool für dich allein zu haben.

Tipp: Diese Naturpools findest du auf Google Maps unter ‚Piscini Naturali di Seixal‘. Wenn du es etwas weniger rau haben möchtest, findest du beim Club Naval auch ein großes Naturbad. Weniger idyllisch, aber die Chance, dass man sich stößt, ist hier auch kleiner.

Natural pools Madeira
Eine meiner schönsten Erinnerungen an Madeira: Schwimmen im Natural Pool von Seixal

Naturpools im Fluss bei Ribeiro Frio

Wir planten eine lange Wanderung rundum Ribeiro Frio, als wir nach anderthalb Stunden plötzlich diese schönen Pfützen entdeckten. Diejenigen, die mich ein wenig kennen, wissen, dass dies unwiderstehlich ist. Sehr schnell wechselte ich meine Wanderkleidung gegen einen Bikini und war innerhalb weniger Minuten im frischen Wasser. Du findest diese Pools finden, indem du von Ribeiro Frio nach Chão das Freiteiras gehst. Nach einer flachen Strecke entlang des Bewässerungskanals geht es an einer Schleuse plötzlich steil nach oben. Nach ein paar Minuten triffst du auf diese wunderschönen Naturpools inmitten der Berge.

Zwemmen Madeira
Bei einer Wanderung bei Ribeiro Frio wollte ich so schnell wie möglich in diesen Pool springen

Die piscinas naturais von Porto Moniz

Nicht umsonst sind die Natural Pools von Porto Moniz so bekannt. Hier kannst du sicher und komfortabel mit Blick auf das Meer baden. Die bekanntesten piscinais naturais sehen fast wie ein echter Pool aus, sind aber auch hier natürlich mit Meerwasser gefüllt. Da dieser natürliche Pool gut gepflegt ist und es den ganzen Tag über Rettungsschwimmer gibt, zahlt man 1,50 €. Wenn du dem Trubel entgehen willst, tust du gut daran, früh am Morgen oder spät am Nachmittag zu kommen. An weniger sonnigen Tagen kann Porto Moniz auch viel ruhiger sein.

Porto Moniz zwemmen
Die berühmtesten piscinas naturais von Madeira: Porto Moniz

Tipp: Auch in Porto Moniz gibt es Natural Pools, in denen die Natur ihren eigenen Weg gehen kann. Diese sind kostenlos und befinden sich beim Café Poças. Besonders früh am Morgen (vor 10 Uhr) und am späten Nachmittag (nach 17 Uhr) hastu die Möglichkeit, die Pools hier alleine zu genießen.

Porto Moniz natural pool
Magst du es lieber ruhig? Geh dann weiter zu den anderen (kostenlosen) Natural Pools von Porto Moniz!

Mehr Tipps für Madeira

Urlaub auf Madeira? Neben Baden ist hier noch viel mehr zu sehen und machen.

  • Aufgrund der rauen Natur kannst du wunderschöne Wanderungen auf Madeira unternehmen. Hohe Berggipfel, flache Levada-Wanderungen oder ein Spaziergang durch den Wald: Auf der Blumeninsel ist für jeden Wanderer etwas dabei.
  • Eine unserer besten Erfahrungen auf Madeira war das Canyoning im Naturschutzpark Laurisilvia. In Kürze wird es dazu einen Artikel in meinem Blog geben.
  • Auch Liebhaber kulinarischer Köstlichkeiten werden auf dieser portugiesischen Insel fündig. Madeira hat viele Spezialitäten, die du in deinem Urlaub nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.