Superschnelle Kokosbällchen (nur drei Zutaten!)

Manchmal ist es schön einen ganzen Nachmittag in der Küche zu backen, und manchmal hat man eher Lust schnell etwas Leckeres zu machen. Für die letzte Situation ist dieses Rezept perfekt. Für diese schnelle Kokosbällchen braucht man nur drei einfache Zutaten. Kurz mischen und fertig! Ganz praktisch, wenn deine Freunde plötzlich vorbeikommen oder man auf einmal Lust auf etwas Süßes hat.

Rezept für Kokosbällchen

Für ungefähr 20 kleine Kokosbällchen oder 10 größere
Erwärme den Ofen auf 180 Grad vor. Trenne das Eiweiß von dem Eidotter von zwei Eier. Das Eigelb benutzen wir in diesem Rezept nicht, aber könntest du natürlich schon für Plätzchen, gebackenes Ei oder Mayonnaise benutzen. Rühre die Eiweiße in einem fettfreien Schüssel schaumig bis ein dicker, solider Schaum entsteht.  Mische langsam 125 Gram Zucker dadurch und rühre letztens 200 Gram geraspelte Kokos durch den Rührteig. Versuche die Mischung luftig zu behalten. Mache davon mit zwei Löffel (oder den Händen) kleine Bällchen und lege sie auf einem Backblech mit Backpapier. Schiebe das Blech in den Ofen und backe die Kokosbällchen für 10 bis 15 Minuten.

Kokosbällchen

Alternativen und tipps

Wie man sieht ist das Rezept mega einfach. Man könnte noch allerhand Zutaten hinzufügen. Man könnte die Kokosbällchen zum Beispiel in Schokolade dippen oder kleine Stücken durch den Rührteig mischen. Auch könnte man Cranberries oder anderes getrocknetes Obst hinzufügen. Dann ist es warscheinlich einfacher zehn größere Bällchen zu backen. Und was meinst du von frischer Vanille oder etwas Zimt? Eigentlich kann man noch vieles an diesem Rezept ändern, aber auch ganz einfach schmecken sie gut. Also super einfach!

Mehr kokos!

Magst du Kokos auch so viel? In meinem Archiv findet man noch einige Rezepte damit. Diese Baked Oats mit rotem Obst, Apfel und Kokos zum Beispiel. Hier findest du alle Kokosrezepte.

2 Comments

Add Yours
  1. 1
    Tina

    Du hast echt außergewöhnliche Rezepte. Ich mag das. Mal was Anderes…und auch wenn man es vielleicht nicht direkt nachkocht, bringt es einem neue Ideen.
    Eben habe ich mir Deine Kokossuppe angesehen, das Rezept aber nur auf niederländisch gefunden. Ich konnte es aber dennoch gut verstehen (Wie gesagt: ich kann niederländisch definitiv besser durchs Lesen verstehen, als durch´s Hören) und die paar Vokabel, die ich nicht verstanden hab, hab ich mit nem Internetübersetzer hinbekommen!!! 😉
    Ich finde übrigens Euren Hopjes Vla toll, aber bisher nur in Venlo bekommen. Naja, und um für ein halbes Liter Vla nach Venlo zu waren, ist es mir dann doch zu weit.

    Einen schönen Abend noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.